Pressemitteil­ungen

Aktuelle Presseinformationen der zur Immowelt Group gehörenden Unternehmen
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Letzte Pressemitteilungen

  • Corona-Krise treibt Homeoffice-Quote: Jeder 2. Berufstätige arbeitet aktuell von zu Hause

    Eine aktuelle repräsentative Studie von immowelt über die Arbeitsrealität in Zeiten der Corona-Krise zeigt: Jeder 2. Berufstätige arbeitet aktuell zumindest teilweise daheim / 30 Prozent der Homeoffice-Nutzer arbeiten erstmalig wegen der Corona-Krise von zu Hause aus / Gute Voraussetzungen für Homeoffice: 42 Prozent verfügen über ein eigenes Arbeitszimmer, 33 Prozent über einen festen Arbeitsbereich in ihrer Wohnung

    09. April 2020   immowelt.de
  • Online-Petition für digitale Notarverträge: immowelt und IVD forcieren Digitalisierung der Immobilienbranche

    Gemeinsam für die Digitalisierung der Immobilienbranche: immowelt und der Immobilienverband Deutschland IVD starten Online-Petition für den digitalen Notarvertrag / Virtuelle Notartermine ermöglichen während der Corona-Krise Immobilienkäufe und sind eine Chance für die Zukunft / Hohes Maß an Sicherheit für Käufer und Verkäufer wird weiterhin garantiert

    08. April 2020   Immowelt AG
  • #geradeJETZT: immowelt startet kostenfreie Webinar-Reihe mit Praxis-Hilfen für Makler

    Hilfreicher Service in der Corona-Krise: Neue Webinar-Reihe von immowelt versorgt Makler mit wichtigen Tipps für die Praxis / Experten geben kostenlose Online-Seminare für Immobilien-Profis / Steuerberater erläutert zum Start aktuelle Liquiditätshilfen und steuerliche Erleichterungen für Makler

    06. April 2020   Immowelt Group
  • Kein Corona-Effekt: Immobilienpreise in Deutschland verharren auf dem Niveau vor der Krise

    Eine aktuelle Analyse der Angebotspreise für Eigentumswohnungen in Deutschland sowie den 3 größten Städten zeigt: Immobilienpreise im März stabil: Keine starken Veränderungen im Vergleich zum Preisniveau vor der Corona-Krise / Der Quadratmeterpreis für Bestandswohnungen in Deutschland seit Februar nahezu unverändert: von 2.820 Euro auf 2.850 Euro (+1 Prozent) / Nur minimale Veränderungen auch in den Metropolen Berlin (-1 Prozent), Hamburg (+2 Prozent) und München (±0 Prozent)

    30. März 2020   immowelt.de
  • Gemeinsam durch die Corona-Krise: 9 von 10 Deutschen würden Nachbarn in diesen Zeiten helfen

    Eine aktuelle repräsentative Studie von immowelt.de über Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Corona-Krise zeigt: Eine überwältigende Mehrheit der Befragten (88 Prozent) würde dem Nachbarn in der aktuellen Lage aushelfen / 92 Prozent würden Lebensmittel mitbringen, 89 Prozent Medikamente besorgen und kleine Botengänge übernehmen / Angst vor Infektion: Wer nicht helfen will, fürchtet zu 42 Prozent eine erhöhte Ansteckungsgefahr

    24. März 2020   immowelt.de
  • Vorjahressieg bestätigt: umzugspreisvergleich.de bleibt das Umzugsportal mit der höchsten Kundenzufriedenheit

    umzugspreisvergleich.de gewinnt erneut Kunden-Award der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien / Experten loben Kundenzufriedenheit und Kundenservice von umzugspreisvergleich.de / In der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis gewinnt ebenfalls zum wiederholten Male ein Portal der Umzugsauktion GmbH & Co. KG

    18. März 2020   Umzugsauktion
  • Unistädte im Check: Studenten in Innsbruck zahlen doppelt so viel Miete wie in Leoben

    Eine aktuelle Immowelt-Analyse der Angebotsmieten von Singlewohnungen in Hochschulstädten zeigt: Große Differenz: Die höchsten Gesamtmieten gibt es in Innsbruck (620 Euro), die niedrigsten in Leoben (310 Euro) / Hohe Mieten in Dornbirn (580 Euro), Salzburg (570 Euro) und Wien (550 Euro) / Günstige Alternativen: Villach (360 Euro) und Steyr (330 Euro) / Die Schere geht weiter auseinander: Salzburg (+6 Prozent) und Innsbruck (+3 Prozent) werden im Vorjahresvergleich noch teurer, Leoben (-9 Prozent) günstiger

    05. März 2020   immowelt.at
  • Hohe Baukosten und niedrige Zinsen treiben die Preise: Wohnungen kosten bis zu 181 Prozent mehr als vor 10 Jahren

    Der 10-Jahresvergleich von immowelt.de für die Angebotspreise von Eigentumswohnungen in Deutschlands Großstädten zeigt: In 36 von 80 untersuchten Städten haben sich die Kaufpreise seit 2009 mindestens verdoppelt / Gründe für Preisexplosion: Baupreise steigen in 10 Jahren um 28 Prozent, Zinsen für Wohnbaukredite sinken auf Allzeittief und Grundstücke werden immer teurer / Stärkster Anstieg: In Berlin sind die Preise um 181 Prozent gestiegen – aktuell kostet der Quadratmeter im Median 4.250 Euro / München (7.610 Euro) bleibt nach einem Plus von 163 Prozent mit Abstand teuerste Stadt / Auch kleinere Städte wie Oldenburg (+177 Prozent), Offenbach (+160 Prozent) oder Augsburg (+159 Prozent) verteuern sich stark / Der Osten zwischen Boom und Stagnation: Plus 101 Prozent in Halle, plus 17 Prozent in Chemnitz / In einigen Städten Nordrhein-Westfalens sind die Anstiege geringer als die Inflation von 14 Prozent

    03. März 2020   immowelt.de
  • Preisrückgang in Berlin: Studentenbuden erreichen zum Teil Grenze des Bezahlbaren

    Eine aktuelle Immowelt-Analyse der Angebotsmieten von Singlewohnungen in Hochschulstädten zeigt: / Mietpreise für Studentenbuden in Berlin gehen zurück (-4 Prozent, 450 Euro) / München nach wie vor am teuersten (+3 Prozent, 700 Euro), Preisanstieg auch in Köln (+5 Prozent) und Hamburg (+2 Prozent) / Starke Preisanstiege in günstigeren Städten wie Tübingen (+14 Prozent) und Kaiserslautern (+12 Prozent) / Grenze des Bezahlbaren erreicht? Relativ stabile Preise in Frankfurt (530 Euro, +2 Prozent) und Stuttgart (500 Euro, keine Veränderung) / Im Osten Deutschlands wohnen Studenten am günstigsten: Miete in Chemnitz beträgt für Studentenwohnungen nur 190 Euro

    25. Februar 2020   immowelt.de
  • Steigende Kaufpreise für Wohnungen: Innsbruck über 5.000 Euro pro Quadratmeter, Wien über 4.000 Euro

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotspreise für Eigentumswohnungen in 12 Städten Österreichs von immowelt.at zeigt: Hochpreisige Städte verteuern sich weiter: Innsbruck steigt auf 5.120 Euro (+5 Prozent) und Salzburg auf 4.560 (+7 Prozent) / In Wien erhöhen sich die Angebotspreise binnen eines Jahres um 4 Prozent auf 4.110 Euro / Größte Preissteigerungen in Graz auf 2.960 Euro (+10 Prozent), Klagenfurt auf 1.980 Euro und Eisenstadt auf 1.990 Euro (jeweils +8 Prozent)

    19. Februar 2020   immowelt.at

Alle Pressemitteilungen

Presseinformationen der Immowelt Group, der Immowelt AG sowie der einzelnen Portale stehen gebündelt auf den einzelnen Presseseiten bereit. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie direkt auf die entsprechende Seite.

immowelt.debauen.deumzugsauktion.de

Pressekontakt

Barbara Schmid

Director Corporate Communications

presse@immowelt-group.com
T +49 911 520 25 808

Pressemappe

In unserer Pressemappe finden Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Immowelt Group.

Download

Presseverteiler

Sie wollen regelmäßig die Pressemitteilungen der Immowelt Group oder einem der zugehörigen Portale erhalten? Dann tragen Sie sich in den Presseverteiler ein!

Jetzt eintragen

Download Bilder

Im Downloadbereich stehen Ihnen Logos der Portale und Produkte sowie Bilder der Vorstände kostenfrei zur Verfügung.

Zum Downloadbereich

Marktforschung

Als langjähriger Spezialist in der Immobilienbranche bietet Immowelt kompetente Markt- und Meinungsforschung rund um das Thema Immobilien.

Zu Immowelt-Research