Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von umzugsauktion.de
  Social Reader   Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Erste gemeinsame Wohnung: Frauen bringen Töpfe und Deko mit, Männer TV und Computer

Frauen steuern am häufigsten Bettwäsche, Handtücher und Deko zur ersten gemeinsame Wohnung mit dem Partner bei / Männer sorgen hingegen für die Technik, wie eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.de zeigt / Waschmaschine und Kaffeemaschine schaffen die Deutschen gerne zusammen an

Schallstadt, 5. Februar 2019. Klassische Rollenverteilung: Welche Gegenstände die Deutschen in die erste gemeinsame Wohnung mitbringen, hängt stark vom Geschlecht ab. Besonders Bettwäsche, Handtücher und Deko-Artikel sind Frauensache. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie von umzugsauktion.de. Jeweils 62 Prozent der deutschen Frauen haben diese beim Zusammenzug mit dem Partner mitgebracht. Auch bei der Einrichtung der Küche haben die Frauen das Sagen: 53 Prozent von ihnen steuern Töpfe und Geschirr bei. 

Männer bringen Technik mit

Bei den Männern bringt dagegen nur gut jeder 4. Töpfe, Bettwäsche und Handtücher mit. Ihre Kompetenzen liegen eher bei technischen Geräten. 60 Prozent der männlichen Befragten sind zuständig für die Unterhaltungselektronik in der gemeinsamen Wohnung – wie Fernseher, Spielekonsole oder Stereoanlage. Weitere 59 Prozent haben ihren Computer beim Einzug im Gepäck. Die befragten Frauen sind technisch hingegen nicht so gut ausgestattet – weniger als jede 5. von ihnen hat sich mit eigenen Geräten am gemeinsamen Heimkino beteiligt.

Es gibt aber auch Gegenstände, die erst nach dem Einzug zusammen angeschafft werden oder noch komplett fehlen. So geben 45 Prozent der Deutschen an, dass sie keine Waschmaschine in die erste gemeinsame Wohnung mitgebracht haben. Da viele junge Erwachsene vor dem Zusammenzug mit dem Partner bei den Eltern oder in einer Wohngemeinschaft gelebt haben, benötigen sie bis zum Auszug keine eigene Waschmaschine. Ähnlich sieht es bei kleineren Küchengeräten aus. 45 Prozent der Befragten erklären, dass sie weder Mixer noch Kaffeemaschine oder Toaster in die gemeinsame Wohnung beigesteuert haben. In dieser Hinsicht sind sich Frauen und Männer ausnahmsweise einig. 

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

Wer hat welche Gegenstände in die erste gemeinsame Wohnung mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin Ihrem letzten Partner/Ihrer letzten Partnerin mitgebracht? Anteil der Antwort „ich“:

  • Töpfe/Geschirr

    • Frauen: 53 Prozent
    • Männer: 29 Prozent

  • Bettwäsche

    • Frauen: 62 Prozent
    • Männer: 26 Prozent

  • Handtücher

    • Frauen: 62 Prozent
    • Männer: 27 Prozent

  • Unterhaltungselektronik (TV, Spielkonsole etc.)

    • Frauen: 19 Prozent
    • Männer: 60 Prozent

  • Computer

    • Frauen: 26 Prozent
    • Männer: 59 Prozent

  • Dekoration

    • Frauen: 62 Prozent
    • Männer: 17 Prozent

  • Waschmaschine

    • Frauen: 38 Prozent
    • Männer: 38 Prozent

  • kleine Küchengeräte (Mixer, Kaffeemaschine etc.)

    • Frauen: 46 Prozent
    • Männer: 31 Prozent

 

Anteil der Antwort „weder/noch bzw. gemeinsam angeschafft“:

  • Töpfe/Geschirr: 39 Prozent
  • Bettwäsche: 34 Prozent
  • Handtücher: 35 Prozent
  • Unterhaltungselektronik (TV, Spielkonsole etc.): 39 Prozent
  • Computer: 42 Prozent
  • Dekoration: 34 Prozent
  • Waschmaschine: 45 Prozent
  • kleine Küchengeräte (Mixer, Kaffeemaschine etc.): 45 Prozent

 

Ausführliche Ergebnisgrafiken stehen hier zum Download bereit.

Für die von umzugsauktion.de beauftragte repräsentative Studie „Umzug 2018“ wurden deutschlandweit 1.000 Personen (Online-Nutzer) ab 18 Jahren befragt.